SHERLOCK (bbc) VORSICHT SPOILER!! (und Entwirrungsversuche)

Er arbeitet als consulting detectiv und hilft der Polizei wenn sie nicht mehr weiter weiß.

Ein Fall von Pink (Originaltitel: A study in pink. größtenteils von "eine Studie in scharlachrot")

-das Opfer ist eine Frau ganz in rosa

- sie trägt Ringe:

alle glänzen -> wurden regelmäßig gereinigt

einer nicht (Ehering):

außen Kratzer: nicht gereinigt -> unglücklich; viele Kratzer -> über 10 Jahre

innen glänzend: häufig abgezogen -> Liebhaber (viele)

ALSO: unglücklich verheiratet seit über 10 Jahren mit Liebhabern.

 

Jacke nass: Regen

unterm Kragen nass: Schutz vor Wind

trockener Regenschirm in der Tasche: zu heftiger Wind um den Schirm aufzuspannen

   noch nicht trocken -> höchstens zwei Stunden her, außerhalb von London (in London hat es nicht geregnet)

-Wasserspritzer an der rechten Wade: Koffer

Ws weit unten: kleiner Koffer -> nur für einen Tag

Ortssuche: heftiger Wind und Regen im Umkreis von ca. 2 Stunden =>

 

Rache in den Boden geritzt: 1. deutsches Substantiv, 2. Name: Rachel -> tot geborene Thochter

 um etwas vorraus zu greifen: keine Computer, Mails über Handy abrufen: E-mail am Koffer, Passwort: Rachel

                        -> man kann damit auch das Handy orten

Handy nicht vorhanden: Täter hat das Handy, dass die Frau absichtlich zurück gelassen hat, damit die Polizei Orten kann

Jetzt wirds komplizierter:

Sherlock hat den Koffer in einem Müllcontainer gefunden (?), John schickt dem Mörder eine Nachricht, welche nur das Opfer wissen kann (Kofferfundort). Jmd. ruft zurück -> Täter, jmd. anderes würde die Nachricht nicht interessieren.

 

Okay das waren die Info's über das Opfer, bzw. die Schritte danach.

Nun muss der Mörder gefasst werden:

Wie? Wer? Warum (Grund)?

Jetzt verstehe ich einige Zusammenhänge nicht (wer sie versteht bitte ins Gästebuch schreiben)

Sherlock und John sitzen in einem Restaurant. Von dort können sie das Haus sehen (Welches?). Einen Mann steigt ihn ein Taxi (In London nichts besonderes, warum verfolgen sie ihn?)

=> Ihn dem Taxi sitzt der Mörder (Taxifahrer) und ein angekommener Reisender (Geschichtszusammenhang...?)

Sherlock kommt heim, dort wartet schon Lestrade, der in seinem Haus Drogen sucht. Handy wird geortet: Handy ist im Haus (naja VOR dem Haus in dem Taxi, bzw.  bei dem Fahrer). Sherlock sucht und denkt warum...

unauffällig folgt der dann doch dem Taxifahrer...

Der Rest dürfte verständlich sein, nur eins noch

Zwei Gläser oder eine Pistole: Pistole: unecht (Überlebenschance 100%), Gläser: 50:50, warum machen die Opfer das?: können unechte Pistole nicht erkennen, d.h. sie nehmen 50:50 Chance, jedoch immer das falsche Glas... Warum? Warum überlebt dieser Mann jedes Spiel?

Mögliche Antworten:

Er ist krank, d.h. egal welche Tablette er nimmt, der Tumor (?) tötet die Ereger ab oder das Gift wirkt erst in ein paar Jahren, also eh tot dann, die Opfer jedoch sterben früher...

Man muss die Tableten häufig nehmen, also erst süchtig werden (Problem: Zeit. Wäre immernoch zu langsam)

Er ist krank, d.h. er wird eh sterben und sieht das Spiel lockere als das Opfer... (und dann...?)

Das ist mir also auch noch nicht ganz klar.

 

Sherlock und John

John:

Gebräunte Haut: nur an der Hand-> nicht zum Sonnenbadend dort gewesen

Sprache: Soldatensprache (?)

Verwundet: Am Bein (siehe weiter unten)

Fragt nicht nach Stuhl ->  Trauma, ist es gewohnt zu stehen oder er will die Verletzung nich wahr haben

(Am meisten Sinn macht es wenn er keine Verletzung am Bein hat...=))

=> Alles zsm: Kriegseinsatz im warmen Land: Afganistan oder Irak

Das Handy:

teures Model (nicht seins, WG-> wenig Geld, also Geschenk)

ziemlich neu (erst kürzlich Kontakt)

Gravur: Harry Watson (Vater: nein zu alt für sowas, Cousin: Kriegseinsatz-> keine große Familie also Bruder [in diesem Fall ist Harry die Abk. für Harrison, also seine Schwester])

Kratzer auf dem Distplay-> zsm mit Schlüssel aufbewahrt-> jmd. der wenig Geld hat, geht vorsichtiger damit um.

Alkoholiker (Zitert: Kratzer am Ladeeingang) => respektiert ihn nicht und fragt ihn nicht nach Wohnung

 

WEITERES (oder Anmerkungen):

1.Ab wann wusste Sherlock, dass John nicht am Bein verwundet war sondern am Arm und überhaupt wie hat er es herrausgefunden? (

Ab wann?: Ich würde sagen, als er bei der ersten Begegung nicht nach einem Stuhl gefragt hat. (Aber war das so offensichtlich  für ihn?) Spätestens als sie im Restaurant saßen wusste er es, den die Nachricht, dass der Besitzer den Stock vorbeibringen soll konnte er schlecht beim Rennen schreiben (er kann viel, aber beim Rennen schreiben, die Mühe macht er sich nicht, da es sicherlich einfach war herauszufinden ob er verletzt war oder nicht.) (Davor hat er aber auch kaum Zeit dazu gehabt, also wann? oder verlaufe ich mich hier gerade und die Stelle wurde ausgelassen?

An der linken Schulter: Nun er hat sich mit dem rechten Arm abgestützt, wäre seine rechte Schulter verletzt gewesen, wäre das sicher nicht wundschonend gewesen.

 

2. Mycroft der große Bruder und im Prinzip die britische Regierung:

Das Verhältnis wird schnell klar: Mycroft macht sich Sorgen und Sherlock hat keine Lust auf eine Überwachung, bzw. (der Scene von Mycroft und John zu urteilen) würde sowieso umgehen. Außerdem: Selbst John erzählt er nicht andauernd was er macht, also kann auch er ihn nicht überwachen.

 

Der blinde Banker (ot: The blind banker)

Vorerst nur Stichpunkte, da ich den Teil vor einiger Zeit geschaut habe und nicht gleich dazu kam ihn zu entwirren:

Bank: Chinesische Zeichen die für einen nachts arbeitenden Banker gedacht waren.

Zahlen, immer Paar (Seitenzahl, Wort), London A-Z, zwei Leute mi regelmäßigen Chinabesuchen, einer lässt etwas unebmerkt mitgehen, sie töten bei da sie nicht wissen wer genau es war

 

Das große Spiel (ot: The great game)

Sherlock befragt einen Russen(?)

er bekommt einen Auftrag von Mycroft den er "ablehnt". John ist wütend auf den eh schon gelangweilten Sherlock, weil er eine Chance bekommt für einen Auftrag und den nur auf Grund eine Geschwisterrsache ablehnt. Er schläft bei Sara. Am nächsten Morgen... usw. wer den Film schaut weiß wie es weiter geht und für den Rest ist es eh langweilig das hier zu lesen, also überspringe ich es jetzt.    Es gibt in diesem Film wie immer einige lustige Stellen, so auch, dass Sherlock nicht weiß, dass sich die Erde um die Sonne dreht, aber wir bleiben sachlich:

eine Gas-Explosion: sollte aussehen wie ein Leck, aber es gibt kein Leck ->Sprengstoff -> geplannter Mord, also kommt die Polizei dazu.

Der Brief:

-im feuerfesten Tresor an Sherlock addressiert.

-Frauenhandschrift

- mit Federhalter (?bin mir nicht genau sicher...)

- schönes Papier -> aus ... (?ka, vergessen)

- ein rosa iPhone, das gleiche wie im ersten Fall, NICHT das selbe! (Ich hoffe jeder kennt den Unterschied zwischen das Gleiche und das Selbe).

über das iPhone rufen die Opfer an

- lesen einen Text vor den Moriaty schreibt (tuen sie es nicht sterben sie.)

erstes Opfer:

- 12h Zeit

- Schuhe eines früheren, jedoch gestorbenen Schwimmers (Gift wurde auf Schnürsenkel geschüttet, Tod tratt erst später ein)

- Frau im Auto

 

zweiter Opfer:

- 9h Zeit

- Mann am Bahnhof/Innenstadt

 

 drittes Opfer:

- 12h Zeit

- alte Frau im Schlafzimmer

- stirbt

- Sherlock nutzt die Zeit für andere Dingen

 

So also das ist nur der Anfang und zu den Fällen muss noch etwas dazu, konnt ich mir jetzt nicht alles merken.

Ein Fall war noch mit Janus Cars. Der Mann verschafft dem Mann einen Umzug nach Columbien:

- Columbisches Geld

- sonnengebräunte Haut  (Nicht vom Sonnenstudio, da der Hals heller ist; man trägt kein Hemd im Solarium

- so was war das dritte...?

 

 

 

 

 

 

Da ja bald die 3.Staffel raus kommt habe ich mich mal dran gesetzt und versucht den Tod unsern Genie's aufzuklären (Moriaty und Sherlock). Dabei kammen mir wieder haufenweise Fragen auf:

 

Also:

Sherlock hat den Reichenbachfall aufgeklärt. Jetzt ist er in allen Zeitungen, was Moriaty nutz um ihn zu vernichten. Sehr systematisch:

Einbruch in drei sichersten Gebäude Londons mit einem Schlüssel, den es gar nicht gibt.

Er besticht ein paar Leute mitzumachen, also kein Problem.

Im Gerichtssal wird er freigesprochen, weil er die "Entscheider" (ka wie die heißen) ebenfalls besticht und somit frei kommt.

 

Wie überlebt er den Sprung??

Ich habe noch keine feste Theorie und mehr oder weniger weit ausgebrägt Ansätze:

Das Mädchen schreit, obwohl sie Sherlock noch nie zuvor gesehen hat -> vllt. eine Maske, die auf jeden Fall wieder eine Rolle spielt, das John vom Fahrrad angefahren wird ist auch kein Zufall, und das da ein Lastersteh glaub ich auch nicht. Molly wird nicht angezielt, sie kann also helfen. WIE? Ich werde sie mir wohl nochmal anschauen müssen.^^

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!